Start in Köln

IMG_4815-sm

Lange darauf hingearbeitet – heute ist es soweit! Ich starte meine Tour Richtung Südafrika am Kölner Dom 🙂 Meine Mutter und meine (Ex-)Bandkollegen waren no ch am Dom um zu verabschieden. Die erste Etappe geht am Rhein entlang bis nach Namedy bei Andernach. Hier habe ich mein Nachtlager aufgeschlagen und hoffe, dass die Feldmäuse mir kein Loch ins Zelt nagen.IMG-20150806-WA0005

Bis ich die neu gewonnene Freiheit wirklich genießen kann wird es wohl noch etwas dauern. Der Abschied von Familie und Freunden, vor allem aber von meiner Freundin schmerzt sehr.

10 Kommentare zu “Start in Köln

  1. Hey Dominik,
    Wünsche dir eine fantastische Zeit, mit vielen Erlebnissen!
    Pass gut auf dich auf und komm heile wieder!
    Bonne chance et bon voyage.
    Verena

    Ps: bin gespannt, ob du die bei Fred erlangten Französischkenntnisse anwenden kannst:)

  2. Hi Domi,

    Anna und ich wünschen dir eine unbeschreibliche Reise mit vielen tollen Erlebnissen unterwegs. Wir sind uns ganz sicher, dass dieses Abenteuer dein Leben bereichern wird und du noch Jahre später daran zurück denken wirst.

    Wir drücken dir ganz fest die Daumen und sind virtuell natürlich immer dabei 🙂
    Anna und Maurice

  3. Lieber Dominik

    auch wenn wir nicht ganz so begeistert sind von deinem Vorhaben wie du dir das vielleicht gewünscht hast, wünschen wir dir trotzdem alles gute auf deiner langen Reise und vor allem dass deine Hoffnungen und Erwartungen an dieses Unternehmen alle in Erfüllung gehen. Wenn du in Kairo vorbeikommt, dann melde dich doch bitte. Du bist uns jederzeit herzlich willkommen. LG Britta

  4. Lieber Dominik,
    Wir kennen uns nicht, aber von Deinen Eltern habe ich von Deiner tollen Unternehmung erfahren und wünsche Dir auf diesem Wege viele eindrucksvolle Erfahrungen und eine gesunde Rückkehr. Ich habe als Jugendlicher mit Begeisterung die Bücher von Heinz Helfgen „Ich reise um die Welt“ gelesen, der mit einem für heutige Verhältnisse einfachen Reiserad mit Dreigangschaltung in den Jahren 1951-1953 die Welt umradelte. Viele träumen von einem solchen Abenteuer, aber nur wenige trauen es sich zu. Du erfüllst Dir diesen Traum und dazu wünsche ich Dir viel Glück und werde mit Interesse immer wieder mal auf Deine Seite schauen und Deinen Weg nachvollziehen, ohne selbst treten zu müssen.
    Gute Reise und viele Grüße
    Uwe Petersen

  5. Lieber Dominik,
    heute, am 8.8., ist dein Namenstag. Herzlichen Glückwunsch!
    Der Hl. Dominikus hat als Wanderprediger ebenfalls jede „Komfortzone“ verlassen und sein Leben auf das Existenzielle und Wahre reduziert, um dieses dann mit anderen zu teilen.
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass dir das gelingt, was du dir von deiner Reise versprichst und du dem für dich Wesentlichen auf die Spur kommst.

    Mama

    Papa lässt dich aufs Herzlichste von den Gipfeln aus der Bergwelt des Zillertales grüßen.

  6. Dominik,
    wir alle hier wünschen Dir nur das Beste für Dein großes Abenteuer!
    Und wir sind gespannt auf Deine Berichte.
    Die besten Wünsche aus Sülz.
    Familie Essert

  7. Dann rock den Shit! Fährst du am Rhein entlang und kommst im Rheingau vorbei? Zwischen Koblenz und Wiesbaden. Sehr schöne, sehenswerte Gegend:)

    Viele Grüße!!!!!

Kommentar verfassen